Hygge

Hygge

Mehr als nur dänisch für Gemütlichkeit, ein Lebensgefühl!


Vor kurzem schrieb ich einen unserer Newsletter und versuchte verzweifelt das Gefühl der winterlichen Atmosphäre, der Zeit der Besinnlichkeit und der Familie in Worte zu fassen. Ein Gefühl, das jeder kennt und trotzdem mit Worten schwer einzufangen scheint. Als ich, einigermassen zufrieden, den Entwurf einer Kollegin zeigte, meinte sie nur «hygge!». Irritiert über ihre Aussage krauste sich meine Stirn wohl so sehr, dass sie anfügte, dass dies eine Umschreibung für Hygge sei. Meine Falten auf der Stirn mussten wohl noch tiefer geworden sein, da sie sofort aufgab den Begriff mit Worten zu erklären und nach einer Übersetzung und passenden Fotos suchte.

Dabei kam heraus, dass Hygge dänisch ist und laut Duden soviel wie «es sich oder jemandem gemütlich machen, die Gemütlichkeit» bedeutet. Die Bildergebnisse sprechen Bände, jedes einzelne Foto zeigt einen Ausschnitt von einem Zimmer, das einladend eingerichtet ist und dem es sicherlich nicht an Kissen, Kuscheldecken oder Kerzen fehlt.

Die Szenen erinnerten mich sofort an meine Zeit in Skandinavien, wo die Städte voll waren mit ähnlich eingerichteten Kaffees, Möbel- oder Schnickschnackläden, die eine gewisse Geborgenheit und Charme versprühten. Und plötzlich hatte ich ein simples Wort, um eine ganze Atmosphäre zu beschreiben, für die ich zuvor einen ganzen Absatz brauchte.

 

Doch was ist eigentlich Hygge? Untenstehend findest du meiner Meinung nach die wichtigsten Elemente des Gefühls Hygge:

Wohnen

«Wo dein Herz sich wohl fühlt, da ist dein Zuhause.»  - Unbekannt

Was gibt es schöneres als nach einem langen Arbeitstag in seine Wohnung zu kommen und sich erst einmal auf der Couch oder in seinem Lieblingssessel auszuruhen. Das Ziel der hyggeligen Einrichtung  ist es, eine heimelige und gemütliche Atmosphäre zu kreeiren, die einem einlädt noch ein bisschen zu verweilen. Kleine Details wie die Beleuchtung, Kissen oder Pflanzen machen den feinen Unterschied.

Familie & Freunde

«Geteilte Freude ist doppelte Freude»  - Unbekannt

Wie das Sprichwort bereits sagt, ist es immer schöner gemeinsam die Zeit zu verbringen. Egal ob Verwandte oder Freunde, das Miteinander ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Die Kraft und Liebe, die uns unser Umfeld geben kann, ist nicht zu unterschätzen.

Essen

«Liebe geht durch den Magen»  - Unbekannt

Dies gilt nicht nur für Paare, sondern auch für sich selbst. Wer sich die Zeit nimmt gutes und frisches Essen zu kochen tut nicht nur seinem Magen etwas Gutes, sondern auch sich. Hierbei geht es nicht darum, dass allergesündeste Essen zu kochen, sondern man darf sich auch einmal eine Nascherei gönnen. Dies leben auch die hygge-verrückten Dänen vor, die sich europaweit nahe an der Spitze des Süssigkeitenkonsums pro Kopf befinden.

Einstellung

«Zeit die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns was gibt.»  - Ernst Ferstl

In einer hektischen Zeit wie heute ist es fast unvorstellbar sich Zeit zu nehmen, denn die fehlt ja bereits. Bei hygge geht es aber gerade auch darum, den Alltag ein wenig zu entschleunigen, um auch die Freude an denn kleinen Dingen zu wahren. Sich selbst ein wenig Erholung zu gönnen und sich auch die Zeit zu nehmen Dinge zu reflektieren.

Zusammenfassend kann Hygge alles sein, egal ob man sich ein bisschen Zeit für sich selber nimmt und ein Buch liest, mit Freunden und gutem Essen einen schönen Abend verbringt oder einfach seine Wohnung gemütlicher einrichtet. Das wichtigste dabei ist, dass auch solche kleine Gesten grosse Freude auslösen können.